Friedenslicht

Am Sonntag, dem 16.12.2018 fuhren wir mit dem Zug nach Nürnberg.  In der St. Lorenz Kirche wurden wir dann von den Pfadfindern, die nach Linz fuhren, begrüßt. Kurz danach fing auch schon der Gottesdienst an. Das Friedenslicht stand dieses Jahr unter dem Motto: ,,Frieden braucht Vielfalt”. Nachdem das Friedenslicht in einer feierlichen Prozession weitergegeben wurde, trugen einige Politiker und Religionsvertreter ihre Statements zu ,,Mein Friedenstalent” vor. (siehe unten) Nach dem Gottesdienst gingen wir noch gemeinsam auf den Nürnberger Weihnachtsmarkt und fuhren anschließend mit dem Zug wieder Heim.

Wir behüteten das Licht nun zuhause und brachten es am Sonntag dem 23.12.2018 in die St.  Petrus und Marcellinus in Trunstadt und am Montag dem 24.12.2018 nach Viereth in die Kirche St. Jakobus.

Statements der Politiker und Religionsvertreter zu: ,,Mein Friedenstalent”

Innenminister Joachim Herrmann: ,,Mein Friedenstalent ist es Herausforderungen unaufgeregt zu meistern.”

Bürgermeister Christian Vogel: ,,Mein Friedenstalent ist, den Zusammenhalt in unserer Stadt zu fördern und Politik zu machen, die verbindet, erklärt und Brücken baut”

Rat der Religionen, Frau Serpil Seglam: ,, Mein Friedenstalent ist Wertschätzung. Einem Menschen Wertschätzung entgegen zu bringen bedeutet, ihm vorurteilsfrei und respektvoll auf gleicher Augenhöhe zu begegnen.”

Kreisjugendring, Jessica Marcus: ,,Mein Friedenstalent ist es, die Vielfalt der Jugendverbände zu fördern: zusammen anders sein, anders denken un neue Wege ausprobieren.”

Abschlusssingeabend/-diashow

Zum Abschluss des Pfadfinderjahres 2018, ließen wir das Jahr in einer Diashow über das Erlebte Revue passieren. Hierzu genossen wir eine leckere Pizza. Anschließend hatten wir noch bei Tschai und Plätzchen einen gemütlichen Singeabend.

 

Weihnachtsmarkt

Am 1. Advent trafen wir uns im bamberger Pfadiheim. Die Meuten aus Viereth und Bamberg haben hierfür in den vorherigen Gruppenstunden viele tolle Sachen für den Weihnachtsmarkt gebastelt. Auch Ines hat zusammen mit ihren Kindern wieder schöne Dinge hergestellt und der Erlös wurde für eine Ziege in Afrika gespendet. Die Sippe Bentevi hat leckere Plätzchen gebacken. Und für das leibliche Wohl wurde von der Sippe Schreiadler durch verschiedene Sandwiches, der Sippe Gecko durch Stockbrot und dern Kuchen von Nathalie gesorgt. Zudem gab es auch noch Glühwein und Kinderpunsch. Untermalt wurde das Ganze durch weihnachtliche Musik, die im Hindergrund lief. Im Nebenzimmer wurde das Archiv mit den Bildern von vergangenen Aktionen ausgestellt.

Wir wünschen noch eine schöne Adventszeit!